«ܐܟ، ܡܢ ܒܣܝܡܬܐ ܝܐ ܦܢܡܐ » – „Oh, wie schön ist Panama“ auf Aramäisch 

Das wunderschöne Bilderbuch „Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch (Horst Eckert) ist nun auf Aramäisch erschienen. Es ist ein Klassiker der Kinderliteratur, der 1979 mit dem »Deutschen Jugendliteraturpreis« ausgezeichnet wurde und als eines der erfolgreichsten Kinderbücher aller Zeiten gilt. Diese wunderschöne Kindergeschichte ist in mehr als 70 Sprachen übersetzt worden.

Südfunk Stuttgart (heute SWR) schrieb zur Veröffentlichung: „Die Geschöpfe, die Janosch erfunden hat, haben alle etwas ausgesprochen Sympathisches; in ihren Schwächen und Stärken sind sie doch alle voll Leben und Wahrheit. Und daraus erklärt sich wohl auch der Erfolg dieses Autor“.

Mit den Übersetzungen von besonderen Kinderbüchern möchte NISIBIN die aramäische Sprache (die gesprochene aramäische Sprache und nur diese!) für die Kinder erlebbar und greifbar machen. Denn nur durch das Vorlesen und Lesen wird die Sprache der Kinder erheblich gefördert.

In der NISIBIN – Forschungsstelle für Aramäische Studien wird deshalb seit Jahren an Projekten zur Verschriftlichung des gesprochenen Aramäisch gearbeitet. In diesem Rahmen sind bereits zahlreiche Übersetzungen von Märchen und Belletristik der Weltliteratur entstanden und veröffentlicht worden. Dadurch schafft NISIBIN nicht nur Literatur im (Neu-)Aramäischen, sondern vor allem eine standardisierte Rechtschreibung für die Verschriftlichung der Sprache.

Diese Veröffentlichungen und die Standardisierung der Rechtschreibung sollen den Sprechern ermöglichen, die eigene Muttersprache zu lesen und zu schreiben. Nur durch ihre Überführung in den Status einer modernen Schrift- und Literatursprache wird erreicht, dass das vom Aussterben bedrohte Aramäisch erhalten bleibt.

 

Bestellformular