NISIBIN – Aramäische Studien

Die Stiftung trägt die Forschungsstelle für Aramäische Studien im Fachbereich Geschichte und Soziologie an der Universität Konstanz. Als Träger dieser Forschungsstelle schafft die Stiftung die hierfür notwendigen strukturellen und finanziellen Voraussetzungen.

Die Stiftung ist Mitglied im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Als Mitglied im Stifterverband ist sie Teil eines Netzwerks zahlreicher Stiftungen großer deutscher Unternehmen, die in einem wissenschaftsfördernden Verband, dessen Schirmherr der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland ist, verwaltet werden und organisiert sind.

Auf Initiative des Vereins zur Förderung des Instituts für Aramäische Studien (ehemals „Fundatio Nisibinensis – Gesellschaft zur Förderung Aramäischer Studien“) wurde die „Stiftung für Aramäische Studien“ gegründet. Der Grundstein zur Gründung wurde feierlich am 30. Oktober 2009 im Spiegelsaal des Prince Carl Palais in gelungenem Ambiente gelegt. Die offizielle Unterzeichnung des Stiftungsgeschäfts fand am 20. März 2010 im Senatsaal der Ruhr-Universität Bochum statt.